Das Schülercafé gibt es mittlerweile seit vielen Jahren an unserer Schule und ist für die ganze Schulgemeinschaft das besondere Ereignis am Ende der Woche. Jeden Freitag öffnet das Café von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr im Untergeschoß der Schule.
Das Café ist ein klassenübergreifendes Projekt der Berufsorientierungsstufe mit dem besonderen Schwerpunkt die Schüler auf das Arbeitsleben vorzubereiten.
Es arbeiten insgesamt 9 Mitarbeiter im Schülercafé, die von Frau Weger, Frau Thomas-Simmer und einer FSJ Kraft begleitet werden. 

Bevor das Schülercafé starten kann, wird jedes Jahr die Speisekarte überarbeitet, die Schüler und Schülerinnen gehen zusammen einkaufen, besorgen bei Bedarf neues Geschirr und nehmen an einer Hygieneschulung teil. Dort werden die wichtigsten Dinge im Umgang mit Lebensmitteln besprochen und allgemeine Hygienehinweise gegeben.
Außerdem werden neue Ideen für Aktionen gesammelt, die dann im Laufe des Schuljahres umgesetzt werden. Im vergangenen Jahr haben wir Lachsbrötchen, Sandwichtoasts, im Sommer einen leckeren Milchshake und im Winter den beliebten Kinderpunch angeboten.
Jeden Dienstag überprüfen die Mitarbeiter, welche Lebensmittel noch vorhanden sind und was eingekauft werden muss. Sie schreiben eine Einkaufsliste und kaufen dann im Supermarkt ein.
Donnerstags treffen sich dann die Mitarbeiter und besprechen den Dienstplan für den kommenden Tag. Es wird eingeteilt, wer wen bedient und wer welche Aufgaben in der Küche übernimmt.
Am Cafémorgen werden dann in der Schulküche die ersten Brötchen vorbereitet, es werden die Getränke bereitgestellt und Brezeln aufgebacken.
Ein Teil der Mitarbeiter bedient die Gruppen im Café mit Hilfe von Bestelllisten, die dann in der Küche abgearbeitet werden. Der andere Teil der Mitarbeiter kümmert sich um die Zubereitung der heißen und kalten Getränke, bereitet weitere Speise vor und unterstützt die anderen Schüler.
Nach dem Bedienen werden die Rechnungen von einigen Mitarbeitern erstellt und das Wechselgeld in die Kasse einsortiert. Dadurch wird auch der Umgang mit Geld geübt.
Zum Abschluss wird noch gemeinsam aufgeräumt bevor das Café schließt. Das Team trifft sich anschließend noch und bespricht, ob alles gut gelaufen ist und was eventuell zu verbessern ist.
Regelmäßig werden auch Praktikanten aus anderen Klassen im Schülercafé von den Mitarbeitern betreut.